Nordrhein-Westfalen vernetzt
 
 
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Jug-deb-neu

xxxJugend debattiert – weil Kontroversen lohnen

Eine Demokratie braucht Menschen, die kritische Fragen stellen. Menschen, die aufstehen, ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer auseinandersetzen. Menschen, die zuhören und reden kön

nen. Menschen, die fair und sachlich debattieren. Deshalb kommt es darauf an, dass jeder schon in der Schule lernt, wie und wozu man debattiert, und regelmäßig übt, auch selbst zu debattieren. Gemeinsam mit dem Gymnasium Vreden werden seit 2006 jährlich Wettbewerbe im Schulverbund durchgeführt. Einige Schüler der Hoimar-von-Ditfurth Realschule konnten auch schon auf Landesebene mitdebattieren.

 

Jugend debattiert: Für alle ein Gewinn

Eine Demokratie braucht fähige Bürger. Bürger, die kritische Fragen stellen, die ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer fair und sachlich auseinandersetzen. Menschen, die zuhören und über den eigenen Horizont hinaus blicken. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer profitieren in vielfältiger Weise von Jugend debattiert.

 

Gute Debatten brauchen Regeln

Wer den Regeln der Debatte folgt, hört andere an und lernt, seinen Standpunkt fair und sachlich zu vertreten. Debatten haben Regeln, damit ein konzentriertes, sachbezogenes Streitgespräch entsteht. Die Regeln bei Jugend debattiert sind so reduziert, dass sie auch im Alltag eine wertvolle Orientierungshilfe sind.

 

Training für Schüler und Lehrer

Gute Debatten verlangen eine gute Vorbereitung. Deshalb verbindet Jugend debattiert ein Training für Lehrerinnen und Lehrer als Vorbereitung auf die Unterrichtsreihe mit einem Training für Schülerinnen und Schüler im Unterricht. Bei Erfolg im Wettbewerb folgen weitere Trainingseinheiten für die Sieger.

 

Der Wettbewerb

Jugend debattiert verbindet das Training im Unterricht mit einem bundes-weiten Wettbewerb. Ob im schulinternen Wettbewerb oder auf Bundesebene – alle gewinnen. Denn die Teilnehmer lernen auf besondere Weise, was Leistung, Fairness und Ausdauer bedeuten, wie wichtig und letztlich doch relativ Erfolge sind, und dass es vor allem um eins geht: dabei zu sein, dran zu bleiben und eigene Grenzen zu überschreiten.